• unbezahlte Werbung

Wie geht es den Pferden? - Update


Moin ihr Lieben,

es gab hier auch lange keine Updates mehr zu meinen Pferden, das wird also aller höchste Zeit. Vorweg, es geht allen super und ich bin froh, dass sie so gut gelaunt sind. Aber fangen wir bei Sammy an.

Sammy fühlt sich immer noch rundum wohl in ihrer Rolle, als Freizeitpartner. Sie wird mir ab und zu von zwei Mädels aus dem Stall abgenommen und liebt es, wenn sie ganz lange betüdelt wird. Vor ein paar Wochen habe ich euch auch endlich ein Video über ihr Kotwasser hochgeladen. So wie es passt, reite ich Sammy mit Halsring oder springe einen kleinen Parcours. Ich gestalte Sammys Training immer ganz individuell und Spaß steht an oberster Stelle. Ich werde Sammy auch in diesem Jahr nicht scheren. Sie schwitzt nicht so stark und ich trainiere sie eben auch nicht so intensiv, wie die anderen Drei. Sammy findet Scheren nämlich gar nicht lustig und stellt sich dabei echt doof an. Ansonsten gibt es zu Sammy gar nicht mehr viel zu sagen. Wir haben keine großen Ziele gesteckt, denn wie gesagt, der Spaß steht im Vordergrund und wir machen einfach das worauf wir Lust haben. Trotzdem kann man noch erwähnen, dass sie richtig motiviert ist und auch an der dressurmäßigen Arbeit Freude hat. Vielleicht werde ich da noch mehr Energie reinstecken und neue Lektionen erlernen.

Holly hat dieses Jahr einfach alles gegeben. Ich durfte so tolle sportliche Momente mit ihr erleben. Mit unserem Start in Leipzig fing die Saison an und mein Highlight war dann Paderborn. Dort holten wir erst den 2ten Platz in der Spooks Amateur Trophy und einen Tag später siegten wir. Ein unbeschreibliches Gefühl, ich muss dann immer daran zurückdenken, als Holly noch so grün hinter den Ohren war. Aber auch Wiesbaden war ein besonderes Erlebnis. Dort ist Holly für Carlsson eingesprungen und wir haben unsere ersten M-Springen geritten. Am ersten Tag wurde es direkt der 5te Platz und den Tag darauf wurde es der unfassbare 3te Platz. Wir durften damit in die Siegerehrung reiten, denn bei der Spooks Amateur Trophy reiten aus den drei Abteilungen immer nur die ersten Drei ein. Durch die Übernachtungsturniere wurden wir noch mehr zusammen geschweißt und ich genieße es sehr, so ein tolles Pferd mit einem riesen Kämpferherz reiten zu dürfen. Wir bereiten uns aktuell auf das Finale der Trophy vor, denn das ist schon im Januar, in Leipzig bei der Partner Pferd. Mein Distanzgefühl, beim Springen, wird immer besser. Nun muss ich meinen Entscheidungen nur noch vertrauen und Holly muss mich durchkommen lassen. Daher arbeiten wir gerade sehr viel an der Kommunikation zwischen und an den Sprüngen.

Carlsson ist und bleibt mein Goldschatz. Er macht sich aktuell so gut. Mit meiner Osteopathin Katinka Krages arbeite ich seit einigen Monaten an Carlssons Stabilität und Balance. Wir haben noch einen langen Weg vor uns, aber es wird immer besser. Er läuft schon viel geschlossener und bekommt mehr Kraft in der Hinterhand, um dort mehr Last aufnehmen zu können. Was wohl immer bleiben wird, ist sein Kugelbauch, er ist eben einfach bauchig. Ein weiterer Punkt an dem wir arbeiten, sind die Wege zum Sprung hin. Auf dem Weg zum Sprung wird er immer sehr übermütig und übernimmt die Kontrolle, leider trifft er dabei nicht unbedingt so gute Entscheidungen. Damit wir mit Ruhe und Rhythmus durch einen Parcours springen, mache ich mehrmals die Woche kleine Sprünge, damit es zur Routine wird und wir bald wieder voll durchstarten können. Die gemeinsamen Turniere kamen dieses Jahr definitiv zu kurz, durch die internationalen Turniere mit Holly, haben wir einfach keine Zeit gehabt. Für die nächste Saison werde ich alles besser vorbereiten, planen und rechtzeitig nennen.

Palu mein großer, sanfter Riese. Wir haben uns so richtig gefunden und drehen gerade eine tolle Trainingseinheit nach der anderen. Manche Dinge brauchen eben ihre Zeit und so war es auch mit Palu und mir. Wie ihr aber wisst, gehört Palu nicht mir und es war immer klar, dass er nicht für immer bleiben wird. Es gibt jedoch noch keinen genauen Tag X, wann er gehen wird. Da die Frage aber in den vergangenen Monaten wirklich oft kam, wollte ich sie euch beantworten. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass Palu immer ein tolles Zuhause haben wird. Die gemeinsame Zeit genießen wir in vollen Zügen und ich nehme so viel aus unserem Training mit, Palu ist nicht ohne Grund mein Professor. Ihn im Parcours zu reiten macht so unfassbar viel Spaß, man stellt ein Tempo ein und er hält den Rhythmus ohne, dass ich ihn viel unterstützen muss - ich sage immer, er hat einen Tempomat. Wer uns von Anfang an verfolgt, weiß vielleicht noch wie steif er war. Das gehört der Vergangenheit an, denn er wird immer geschmeidiger, auch wenn er nie wie meine anderen zu reiten sein wird, streckt er sich gerne nach unten ab und schwingt im Rücken. Auch im Umgang hat er mich dieses Jahr total überrascht, er ist mittlerweile so entspannt und ausgeglichen. Mehr gibt es eigentlich auch nicht zu berichten, er ist wie immer topfit und dann lassen wir den Rest auf uns zu kommen.

Ich hoffe, ich habe nichts Wichtiges vergessen und konnte euch einen guten Überblick geben, wie es aktuell mit den Pferden läuft. Die nächste Zeit werde ich euch regelmäßig mit Updates über die Pferde versorgen.

Eure BinieBo

#sammy #carlsson #holly #palu #biniebo #update #pferde

784 Ansichten

©BinieBo Blog by BinieBo