#1 Fredenbeck 09.-10. April

 

Moin ihr Lieben,

 

unser erstes Turnier verlief auf jeden Fall erfolgreich. Ich habe am Freitag alles vorbereitet, somit war der Samstagmorgen bis wir beim Turnierplatz ankamen sehr entspannt. Ich war auch verhältnismäßig entspannt und habe mich einfach nur gefreut. 

Dann kamen wir jedoch an und mussten uns total beeilen. Das A* Stilspringen wurde eine halbe Stunde vorgezogen und ich war 2. und 16. Pferd. Den Parcours bin ich nur überflogen um mir die Reihenfolge einzuprägen und dann schnell rauf auf Carlsson. Mir blieben nur 10 Minuten zum Abreiten und ich hatte Carlsson daher leider nicht 100% bei mir. 

Er lief trotzdem eine tolle Runde und bis auf eine Distanz in der ich einen Galoppsprung zuwenig geritten bin, war ich sehr zufrieden. Der Ritt wurde mit einer 7.7 bewertet. 

Für Sammy hatte ich dann genug Zeit zum abreiten. Trotzdem stand ich noch total unter Strom und habe sie beim Abspringen vorm Sprung zu doll los geritten. Das zeigte sie mir auch prompt mit einem Steher vorm Oxer. 

Dadurch war ich natürlich noch aufgeregter und malte mir schon wieder das Schlimmste aus. Meine Freundin konnte mich dann aber wieder wach rütteln und mit der richtigen Anweisung behielt ich im Parcours dann doch die Ruhe. 

Ich platzte fast vor Stolz als ich mit Sammy eine saubere Runde drehte und diese auch noch mit einer 7.6 belohnt wurde. 

Damit sicherten wir uns den 4. und 5. Platz. Besser konnte die Saison nicht beginnen.

 

Am Sonntag mussten wir um halb 4 Uhr aufstehen, damit wir um 5 Uhr am Stall los fahren konnten. Die Prüfung begann um 7:15 Uhr - also fast in der Nacht! Wir hatten Sammy gerade fertig und gingen zum Abreiteplatz, da wurde ich zur Meldestelle gerufen. Ganz großes Kino, ich habe die Ausschreibung falsch gelesen und durfte in dem A** Springen nur mit einem Pferd starten. Sammy war schon gesattelt und ich entschied mich mit ihr zu starten. Auch wenn ich weiß, dass ich mit Carlsson auf der sichereren Seite gewesen wäre. Da ich mit Sammy aber meine Schwierigkeiten habe, wollte ich die Prüfung als Übung nutzen. Beim Parcours abgehen besprachen wir jeden Weg mit dem ich Zeit gut machen kann. Ich bezweifelte jedoch, dass Sammy und ich schon so weit waren. 

Die erste Starterin kam nicht und so musste ich als Erste in den Parcours. Nach dem ersten Sprung waren alle Hemmungen weg. Ich wollte da durch und das so schnell wie möglich. Ich suchte mir die Wege so kurz wie möglich und beendete den Parcours mit der schnellsten Zeit. Leider machte ich an 2 Sprüngen zu viel Druck und habe Sammy überritten. Die 8 Fehlerpunkte gehen somit auf meine Kappe. Ich bin trotzdem sehr zufrieden und freue mich jetzt noch mehr auf die ganze Saison. 

 

Eure BinieBo

 

©BinieBo Blog by BinieBo